Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2018 - 13:54
Foto: stock.adobe.com

Festliche Tischdekoration selbst gemacht

11.12.2017, 07:30

Die Herzen der unzähligen Deko- Fans schlagen jetzt höher: Von Kitsch bis Kunst reicht die Palette der winterlich- festlich geschmückten Wohnräume. Echte Deko- Alleskönner und weit mehr als nur ein Geheimtipp für Deko- Verweigerer bis zur letzten Minute sind jetzt Blumengestecke für Festtagstische. Am besten aber selbst gemacht.

Blumengestecke sind grundsätzlich zu jeder Jahreszeit ein optisches Highlight. Gerade im Winter aber trumpfen sie mit ihrer natürlichen Schönheit besonders auf und bilden einen reizvollen Kontrast zum Winterschlaf der Natur. Vor allem als festliche Tischdekoration sorgen sie - mit vergleichsweise wenig Aufwand - für eindrucksvolle Effekte bei Familie und Gästen.

Der einzige Nachteil der Blumendekorationen liegt in ihrem Preis. Denn fertig beim Floristen gekauft, können sich die Gestecke ordentlich auf das ohnedies in dieser Zeit schon kräftig belastete Haushaltsbudget schlagen.

Wesentlich günstiger kommt daher die Eigenanfertigung. Aufgrund der natürlichen Schönheit der Pflanzen kann man eigentlich so gut wie nichts falsch machen. Vorausgesetzt man beachtet einige Grundregeln sowie die Kombination der Materialien und ausgesuchten Blumen und Pflanzen.

Foto: stock.adobe.com

Materialien und Planung

Möchte man eine Gesteckdekoration speziell für den Tisch? Sollen vorwiegend Zweige (z.B. Tannenzweige), getrocknete Früchte, Kerzen oder anderes Schmuckzubehör verwendet werden oder frische Blumen? Soll der Eindruck winterlich- elegant oder rustikal- gemütlich sein?

Das sind die wichtigsten Fragen, die es im Vorfeld zu überlegen gilt. Denn nach der Beantwortung richtet sich das benötigte Material. So kommen bei frischen Nassblumen weiche Steckschwämme bzw. -schaum zum Einsatz. Hingegen verlangen Trockengestecke ein härteres Steckmaterial.

Für das optische Gesamtergebnis spielen aber nicht nur die Pflanzen selbst eine Rolle, sondern auch das Steckgefäß. Grundsätzlich kann dabei von Vasen, über Tellern und Schalen bis hin zu speziellen Steckgefäßen alles eingesetzt werden. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Selbst ausrangierte Backformen können mit glitzernder Folie überzogen werden und im wahrsten Sinn des Wortes zu neuem Glanz erblühen. Bei flachen Schalen kommen etwa Nadelzweig- Gestecke besonders schön zur Geltung.

Sämtliches Zubehör für Blumengestecke gibt es in den meisten Gärtnereien, die meist auch noch den ein oder anderen guten Tipp parat haben!

Foto: Fotolia

Frische Blumengestecke

Auffallend und elegant- festlich sind Blumengestecke aus frischen Blumen. Im Winter richtet sich die Blumenauswahl meist nach den angesagten Farben der Winterdekoration. Blumenschmuck in neutralen oder pastelligen Farben wie Weiß, Grün oder einem zarten Rosa eignet sich besonders gut für die Dekoration des festlichen Tisches, da diese Farben den gedeckten Tisch nicht erschlagen.

Wunderschön harmonieren hier weiße Rosen oder zartrosa englische Rosen mit ihren prallen Blütenköpfen mit dem sanften Grünton von Schneebällen.

Zu viel Zusatzdeko - etwa große Kerzen, Kugeln etc. - sollte bei diesen Gestecken nicht zum Einsatz kommen. Im Mittelpunkt steht die Schönheit der Blumen. Kombiniert wird hier daher meist mit Silber, etwa in Form von kleinen Minikugeln oder sehr schlanken, zarten Kerzen.

Tipp: Längliche, geradlinige Steckgefäße eignen sich für Frisch- Blumengestecke meist besser als runde Formen.

Und so geht's!

Mit einem guten Messer werden die Steckschwämme passend auf die Gefäßgröße zurechtgeschnitten. Beim fertigen Gesteck sollten sie nicht mehr zu sehen sein. Achtung: Blumengestecke als Tischdekoration wirken beim Anfertigen häufig kleiner als dann auf dem gedeckten Tisch. Vorher probehalber die Dimensionen ausprobieren!

Der Steckschwamm wird so lange unter fließendes Wasser gehalten, bis er sich vollgesogen hat. Im Gefäß selbst darf der Schwamm nicht gewässert werden, da stehen gebliebenes Wasser später faulen und unangenehme Gerüche entwickeln kann.

Tipps für das Blumenstecken:

  • Größe wählen: Bei jeder Tischblumendekoration gilt die Regel, dass sie nicht zu groß und auch nicht zu hoch sein darf, damit sie den Sichtkontakt der Gäste nicht behindert. Besser ist es daher, bei größeren Tischen mehrere kleine Gestecke zu platzieren.
  • Steckrichtung beachten: Es wird immer von außen nach innen gearbeitet. Die geplante Form wird durch Pflanzenteile begrenzt. In der Mitte des Steckgefäßes werden dann die Blumen gesetzt, die die Höhe der blühenden Dekoration vorgeben.
  • Blumen kürzen: Immer diagonal die Stiele schneiden, damit die Blumen gut Wasser ziehen können. Beim Kauf Blumen mit stärkerem Stängel wählen, da sich diese besser stecken lassen.
  • Füllen des Gesteckes: Wenn Größe und Höhe vorgegeben sind, werden die leeren Stellen zwischen Rand und Mitte befüllt. In der Regel sollten die Blumen stufig gesteckt werden, sodass sie nach der Mitte hin immer höher werden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Immobilienbörse
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum