Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
16.01.2018 - 17:59
Foto: APA/dpa/Swen Pfšrtner

Gewerkschaft hat nichts gegen Robo- Briefträger

20.12.2017, 09:26

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat nichts gegen die Einführung von Zustellrobotern bei der Deutschen Post. "Hohe Gewichte sind für die Zusteller ein Problem", erklärte die Gewerkschaft gegenüber der "Zeit". Sie begrüße daher den Begleitroboter: "Solche technischen Hilfsmittel helfen, körperliche Belastung zu verringern".

Der 150 Zentimeter hohe "Postbot" soll bis zu 150 Kilogramm an Postsendungen transportieren können und folgt dem menschlichen Boten automatisch von Tür zu Tür.

Foto: APA/dpa/Swen Pfšrtner

Noch warte der Zustellroboter "wie ein braver Hund, bis sein Herrchen kommt", sagte Clemens Beckmann, Bereichsleiter Innovation der Post, der "Zeit". In Zukunft sollen die Postbots selber die richtigen Lieferadressen finden können. "Wir glauben, dass die Koexistenz von Roboter und Mensch sehr zukunftsweisend ist." Sorge um Arbeitsplatzverluste habe Verdi nicht, teilte die Gewerkschaft mit.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum