Foto: APA/AFP/Paul ELLIS

Schockmoment! Flitzer geht auf Pep Guardiola los

20.12.2017, 09:11

Manchester City bleibt auf nationaler Ebene in dieser Saison weiter unbesiegbar. Der überlegene englische Premier- League- Tabellenführer zitterte sich am Dienstagabend allerdings ins Ligacup- Halbfinale, behielt bei Leicester City nach einem 1:1 nach 120 Minuten erst im Elferschießen 4:3 die Oberhand. Damit gab es für die ÖFB- Kicker Christian Fuchs und Aleksandar Dragovic nichts zu jubeln. Einen Schockmoment gab es für City- Coach Pep Guardiola.

Ein Fan rannte während des Spiels plötzlich auf den Spanier zu. Doch kurz bevor der Flitzer bei Guardiola ankam, wurde er von drei Sicherheitskräften zu Boden gerungen. Der Übeltäter rief dem unbeeindruckten Guardiola etwas zu und wurde anschließend aus dem Stadion begleitet. "Ich glaube, er wollte mein Shirt. Aber ich war sicher, also kein Problem", konnte Guardiola nach dem Spiel schon wieder scherzen.

Foto: APA/AFP/Paul ELLIS

Elfer- Krimi geht an ManCity

Bei Leicester spielte Fuchs als Rechtsverteidiger durch und verwertete auch im Elfmeterschießen den ersten Versuch seiner Mannschaft. Dragovic war bei seinem ersten vierten Pflichtspieleinsatz für Leicester bis zur 111. Minute auf dem Feld. Bernardo Silva (26.) brachte die "Citizens" zurecht in Führung, Jamie Vardy rettete die Hausherren mit einem sehr umstrittenen Foulelfmeter in der siebenten Minute der Nachspielzeit in die Verlängerung. Dort blieben Tore aus. In der Entscheidung scheiterte dann ausgerechnet Vardy am Aluminiumgehäuse. Zudem vergab auch Riyad Mahrez, dessen Schuss von City- Goalie Claudio Bravo pariert wurde.

Foto: AP

Arnautovic nur mit Kurzeinsatz

Mit 1:0 einen ebenfalls knappen Favoritensieg feierte Arsenal im London- Duell mit West Ham United. Der zuletzt bei West Ham überragende Arnautovic bekam von Trainer David Moyes eine Pause, wurde erst im Finish in der 83. Minute aufs Feld geschickt. Da stand es nach einem Treffer von Danny Welbeck (42.) kurz vor der Pause 0:1. Daran konnte auch der ÖFB- Star vor 44.741 Zuschauern nichts mehr ändern. Die "Gunners" durften damit nach dem 0:0 in der Liga im direkten Duell am Mittwoch diesmal jubeln. Allerdings gab es für sie auch schlechte Nachrichten: Der französische Torjäger Olivier Giroud schied mit einer Oberschenkelverletzung aus.

West- Ham- Profi nach Schwalbe nachträglich gesperrt

Bei West Ham fehlte Manuel Lanzini. Der Argentinier wurde wegen einer Schwalbe beim 3:0- Ligasieg bei Stoke City am Samstag nachträglich für zwei Partien gesperrt. Seit Saisonbeginn können in England Profis, die den Schiedsrichter bewusst in die Irre führen, nach Ansicht von TV- Bildern im Nachhinein bestraft werden. Lanzini verpasst damit auch die Meisterschafts- Heimpartie gegen Newcastle United am Samstag.

Die übrigen Ligacup- Viertelfinalspiele finden am Mittwoch statt. Dabei trifft Chelsea auf Bournemouth, Manchester United muss bei Bristol City antreten.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum