Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2018 - 16:09
Foto: AP

Rätselraten um die achte Staffel von Erfolgsserie

21.12.2017, 10:08

Als 2011 die Fantasy- Saga "Game of Thrones" ihren Anfang nahm, war sich wohl kaum einer der Beteiligten bewusst, welche gigantischen Ausmaße die Produktion annehmen würde. Heute gilt sie als die weltweit erfolgreichste Serie, Millionen von Fans warten gespannt auf die finale achte Staffel. Bis dahin müssen sie sich allerdings noch gedulden. Der Start ist für 2019 geplant.

Im Sommer dieses Jahres dürften es fast alle mitbekommen haben - auch diejenigen, die es vielleicht gar nicht wissen wollten: Die siebte Staffel von "Game of Thrones" erschien und mit ihr einher gingen ein Medientrubel und Social- Media- Aufregung sondergleichen. Der Hype um die HBO- Produktion fand damit ihren bisherigen Siedepunkt, die abschließende Folge schauten zur Erstausstrahlung 16,5 Millionen Menschen - wohlgemerkt allein in den USA. Zusammengerechnet und illegale Streams miteinbezogen dürfte die Zahl um das zig- fache darüber liegen.

Foto: Viennareport

Wie endet Game of Thrones?

Seitdem ranken sich die wildesten Theorien und Mythen darum, wie die Erfolgsshow tatsächlich ausgehen könnte. Denn die kommende achte Staffel, die aufgrund der aufwändigen Produktion erst im Frühjahr/Sommer 2019 ihre Premiere feiern soll, wird die letzte des Fantasy- Epos sein. Das bedeutet, dass die scheinbar nicht enden wollende Schlacht um den "Eisernen Thron" nun doch ihr Ende finden wird. Auf die Frage, die Fans und Beobachter seit jeher in Atem hält - nämlich wer am Ende die sieben Königreiche regieren wird - gibt es dann die langersehnte Antwort.

"Game of Thrones"
Foto: © 2017 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all r

Sogar Wetten dazu werden von Portalen wie Interwetten angeboten. Dort hat man anhand verschiedener Faktoren wie bisherigen Entwicklungen, verbleibenden Widersachern und Familienzugehörigkeit eine   Übersicht der aussichtsreichsten Kandidaten erstellt  und kommt zu dem Schluss, dass Publikumsliebling und rechtmäßiger Thronfolger Jon Schnee die besten Karten hat. Auch Drachenmutter Daenerys Targaryen und der Nachtkönig, der das spektakuläre Staffelfinale im Sommer dominierte, zählen zu den heißesten Thronanwärtern. Das könnte sich in den ersten Folgen der kommenden achten Staffel jedoch schnell ändern. Schließlich überraschten "GoT" und dessen Buchvorlage "Das Lied von Eis und Feuer", die noch nicht so weit fortgeschritten ist wie die TV- Serie, bisher stets mit plötzlichen Wendungen und zahlreichen Toden beliebter Hauptcharaktere.

Foto: HELEN SLOAN/HBO

Verschiedene Drehbücher sollen Leaks verhindern

Aus Angst vor einem Leak, also der vorzeitigen Veröffentlichung der Drehbücher, greifen die Macher zu einer sehr ungewöhnlichen Maßnahme. Sie fertigten gleich mehrere verschiedene Versionen davon an. So können sich die Fans im Falle eines internen Maulwurfs nicht sicher sein, ob die Informationen stimmen. Bei der siebten Staffel gab es außerdem Probleme, weil einzelne Folgen teilweise schon früher im Netz kursierten. Das wollen die Produzenten zum goldenen Abschluss in jedem Fall vermeiden. Selbst Serienstars wie Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) beteuern, den wahren Ausgang noch nicht zu kennen .

Einer der weißen Wanderer
Foto: RTL II

Grund für den erst im Jahr 2019 angesetzten Start ist neben den aufwändigen Spezialeffekten übrigens auch, dass die dort gezeigten Folgen - anders als bisher üblich - in Spielfilmlänge ausgestrahlt werden. Statt 50 bis 60 sollen die einzelnen Episoden dann eine Dauer von rund 90 Minuten haben.  Den "Game of Thrones"- Fans steht also ein langes Warten bevor. Bis dahin geht das Rätselraten um den Ausgang weiter.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum