Foto: AFP

Aus dem Nichts: Hamilton denkt ans Aufhören

01.12.2017, 18:12

Lewis Hamilton denkt über seine Zukunft in der Formel 1 nach. Sein Dilemma: Er will weitermachen, doch er hat Angst, wichtige Lebenserfahrungen auszulassen. (Im Video oben fährt der 33- Jährige noch seinen vierten WM- Titel nach Hause.)

Der Vertrag des Weltmeisters mit Mercedes läuft mit Ende nächster Saison aus. In diesen Wochen wird Mercedes dem Briten allem Anschein nach einen Vertrag für zwei weitere Jahre anbieten. Während fachlich wenig bis gar nichts gegen eine solche Vereinbarung spricht, hat Lewis Hamilton einige private Gründe, die ihm die Entscheidung schwermachen.

"Es ist wie das Wetter, man muss das Gleichgewicht finden", hat Hamilton kürzlich in einem Interview gesagt, das er einem ausgewählten Kreis von Journalisten gegeben hat. Dem Bericht von "Autosport" zufolge hat er viel Persönliches in dieses Gespräch einfließen lassen.

"Im Moment habe ich noch einen Einjahresvertrag bei meinem Team und ich will auch weitermachen. Aber ich bin jetzt am Punkt angelangt, wo ich mir diese Frage stelle (...) Man sagt: Du bist so lange in der Formel 1, solange es nur geht. Aber ich bin mir da nicht mehr sicher. Es gibt so viele Sachen im Leben, die ich noch nicht gemacht habe."

Foto: AP

Er beneidet seinen Freund

"Letztens habe ich mit meinem besten Freund gesprochen, er hat von Sachen gesprochen, wegen der ich ihn beneide: er lebt an einem Ort, hat eine tägliche Routine, Fitness- Center, Game- Abend mit Freunden, oder mit der Familie (...) Jedes Jahr bleibe ich in der Formel 1, ich verzögere die Sachen, denke mir, dass nach meinem 40er noch für alles Zeit ist."

Familientragödie lässt ihn über die Zukunft nachdenken

Hamilton meint, auf diese Gedanken hatte ihn eine Tragödie gebracht, die kürzlich seine Familie getroffen hat. "Meine Tante ist gestorben, sie hatte Krebs gehabt, und an ihrem letzten Tag hat sie gesagt: 'Ich hab mein ganzes Leben gearbeitet, mit dem Wunsch eines Tages aufzuhören und all die Sachen zu machen, die ich ausgelassen habe. Aber mir ist keine Zeit mehr dafür geblieben.' Ihre Worte sind immer noch in meinen Ohren", fügte Hamilton hinzu.

"So lebe ich mein Leben. Tag für Tag, immer am Maximum. Ich will weitermachen, aber da sind so viele Sachen in meinem Kopf, die ich noch machen will." - Teilte der vierfache Weltmeister dem kleinen Kreis mit.

Redakteurin
Tamas Denes
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum