Foto: AFP, AP, krone.at-Grafik

Nico Rosberg bietet 7 Mio. Dollar für Kubica- Start

19.12.2017, 17:06

Robert Kubicas Formel- 1-Traum könnte doch noch in Erfüllung gehen! Nachdem in Fachkreisen schon fix damit gerechnet wurde, dass im März nicht der Pole, sondern der Russe Sergei Sorotkin neben Lance Stroll für Williams starten wird, kommt jetzt anscheinend die Wende. Wohl nicht ganz zufällig erklärte Williams vor einigen Tagen, dass die Namen der Piloten erst im Jänner 2018 genannt werden. Was auf jeden Fall für Kubica spricht…

Foto: AFP, AP, krone.at-Grafik

Auf der Suche nach dem Warum stieß der finnische Fernsehsender MTV auf einige neue Informationen. Demnach ist es Nico Rosberg, der Manager des Polen, der mit einem außergewöhnlichen Vorschlag für Bewegung im Transferkarussell zu sorgen scheint: Der Deutsche strebt es so sehr an, dass sein Schützling nach der schweren Handverletzung im Jahr 2011 in die Formel 1 zurückkehrt, dass er dafür sogar bereit wäre, einen kostspieligen Pakt mit Williams zu schließen. Und mittlerweile ist sogar Kubicas Vater optimistisch, wie er kürzlich in einem Interview erklärte.

Der Pakt wäre beispiellos in der Geschichte der Formel 1. Im Wesentlichen schlägt Nico Rosberg vor, dass er Williams sieben Millionen Dollar zahlt, wenn der Rennstall aus Grove Kubica in den ersten sieben Rennen der Saison eine Chance gibt. Rosberg argumentierte bei den Briten angeblich mit dem potenziellen Medienecho, das Kubicas Rückkehr auslösen würde.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights des letzten Formel- 1-Laufs der Saison 2017!

Rosberg bietet also eine Million Dollar pro Rennen. Wenn Kubicas Leistung die Rennstall- Führung nicht überzeugen sollte, sei dieser bereit, seinen Platz an Sirotkin weiterzugeben, damit der die Saison fortsetzen könne. Der britische Rennstall hat jetzt einige Wochen Zeit, um über den Rosberg- Vorschlag nachzudenken.

Redakteurin
Tamas Denes
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum