Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2018 - 14:10
Künstlerische Darstellung des Exoplaneten GJ436b und seines Sterns
Foto: University of Warwick/Mark Garlick

Exoplanet mit "Schweif" hat spezielle Umlaufbahn

19.12.2017, 07:00

Forscher der Universität Genf haben erstmals die Umlaufbahn eines ungewöhnlichen Planeten beschrieben, den sie schon vor Jahren entdeckten haben. Der Exoplanet mit einem gewaltigen Schweif aus Gas umfliegt seinen Zentralstern nicht etwa um dessen Äquator, sondern um dessen Pole.

Zudem kreist der Exoplanet mit der Bezeichnung GJ436b auf einer elliptischen Bahn um seinen Stern. Das heißt, seine Entfernung zum Zentralgestirn ist nicht an jedem Punkt seiner Umlaufbahn gleich groß. Die Forschergruppe veröffentlichte ihre Resultate in der Fachzeitschrift "Nature".

Künstlerische Illustration: Roter Zwerg mit seinen Planeten
Foto: NSA/Lynette Cook

"Dieser Planet ist enormen Gezeitenkräften ausgesetzt, weil er seinem Stern unglaublich nah ist", wird der Astronom Vincent Bourrier in einer Mitteilung der Universität Genf zitiert. Die Distanz vom Exoplaneten zum Zentralstern beträgt nur etwa drei Prozent der Entfernung zwischen der Erde und der Sonne. Dabei ist der Exoplanet viermal so gross wie unsere Erde. Beim Zentralstern handelt es sich um einen Roten Zwerg (Bild unten). Die Gezeitenkräfte, die er hervorruft, hätten die Umlaufbahn des Planeten längst zu einem Kreis verformen sollen, so Bourrier.

Künstlerische Illustration: Roter Zwerg mit seinen Planeten
Foto: NSA/Lynette Cook

Warum dies nicht der Fall ist, können die Forscher, die ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift "Nature" veröffentlicht haben, noch nicht erklären. In Frage kommt etwa ein großer aber unbekannter Planet, der die Flugbahn von GJ436b stört. Die Berechnungen deuten zudem daraufhin, dass der Exoplanet nicht immer so nah am Roten Zwerg war, sondern sich erst vor relativ kurzer Zeit angenähert hat. 

Ungewöhnlichen "Haarschweif" aus Gas

Das Genfer Team um David Ehrenreich widmet sich dem Exoplaneten schon seit Jahren. Es beschrieb etwa seinen ungewöhnlichen "Haarschweif" aus Gas, der ihn wie einen Kometen aussehen lässt. Der Schweif rührt daher, dass GJ436b wegen der intensiven Strahlung des Roten Zwergs Teile seiner Atmosphäre verliert. Diese bleibt als riesige Wolke eine Zeit lang um den Planeten erhalten.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum