Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2018 - 14:11
Foto: Boeing

Was kann der mysteriöse Geheim- Jet von Boeing?

19.12.2017, 11:51

Der US- Flugzeughersteller Boeing steht offenbar kurz vor der Enthüllung eines futuristischen neuen Militärflugzeugs. Ein erstes - noch verhülltes - Bild des Flugzeugs lässt eine ungewöhnliche Bauform erwarten. Experten vermuten, es könnte sich um einen elektrisch angetriebenen Senkrechtstarter handeln, den der jüngste Boeing- Zukauf Aurora Flight Sciences mit entwickelt hat.

Das berichtet die britische Zeitung "Daily Mail"  unter Berufung auf ein erstes Foto, auf dem das Experimental- Luftfahrzeug unter einer schwarzen Abdeckplane zu sehen ist. Das Flugzeug verfügt über einen vergleichsweise großen Rumpf, die Tragflächen scheinen nach oben zu zeigen.

Verhüllter Jet erinnert an Senkrechtstarter- Prototypen

Die Silhouette des neuen Flugzeugs erinnert Luftfahrtkenner an jene eines Konzepts, das Boeing letztes Jahr bei der Ausschreibung eines militärischen Senkrechtstarters für die Forschungseinrichtung DARPA der US- Armee präsentiert hat: Phantom Swift.

Foto: Boeing

Das Boeing- Konzept setzte sich allerdings nicht durch, der US- Armee gefielen die Ideen des Rivalen Aurora besser. Im Oktober hat Boeing Aurora, wo man sich vor allem mit autonomen und senkrechtstartenden Luftfahrzeugen beschäftigt, schließlich gekauft. Wie sich Aurora einen elektrischen militärischen Senkrechtstarter vorstellt, sehen Sie hier:

Neues Flugzeug dürfte Boeing- Aurora- Gemeinschaftsprojekt sein

Gut möglich, dass das Flugzeug, das Boeing präsentieren will, irgendwo zwischen den Boeing- Ideen für einen elektrischen Senkrechtstarter für das Militär und jenen von Aurora angesiedelt sein wird.

Vorerst bleibt es aber ein Mysterium, was für ein Flugzeug da enthüllt werden soll. Dem "Daily Mail"- Bericht zufolge kennt man nur wenige Details. Demnach soll das Flugzeug 550 bis 740 Kilometer pro Stunde erreichen, senkrecht starten und landen können und eine Nutzlast von 4,5 bis 5,44 Tonnen tragen können. Erste Flugtests seien 2018 geplant.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum